Kinder-Karneval: Klein Winnetou, klein Calamity Jane: Verboten! (Foto: Katalog)

 

 

 

Kostüm korrekt! 

 

Häuptling Senftube:

Hugh, ich habe gebrochen!

 

 

Da sprach der alte 

Häuptling der Indianer: 

Wild ist der Westen, 

schwer ist der Beruf! Uff!! … 

 

Von Dr. Roland Quinten

 

Der Westen in Hamburg ist zwar nicht wild, eher fein. Aber die Kinderbetreuer der Kita in Ottensen scheinen es ungleich schwerer zu haben, als die alten Häuptlinge aus dem Wilden Westen. Sie müssen nicht nur dafür sorgen, dass die Kinder keine Wurst, Pommes oder Gummibärchen mehr mampfen – nicht halal! Sie müssen auch darauf achten, dass sie keine Zöpfchen mehr tragen – alles Nazi! Und jetzt geht’s den kleinen Rothäuten auch noch an den Kragen: Indianer- und Cowboy-Klamotten sind ab sofort verboten – rassistisch!! Manitu sei Dank: Erstmal nur im Karneval. Uff! Uff!

 

 BILD reibt sich auch wieder die Augen: „In ganz Deutschland feierten Kindergarten-Kinder fröhlich Fasching, verkleideten sich als Astronaut, Prinzessin, Cowboy oder Indianer. In Hamburg entbrannte eine hitzige Debatte über politisch korrekte Kostüme.

Schlagzeile: “Erste Kita verbietet Indianerkostüme“. Drüber: „Damit sich ja niemand diskriminiert fühlt“ Drunter: „Dafür sollen Kinder als Meerjung-Männer oder Senftuben gehen“ Heute: „ARD&ZDF warnen vor „Sexy Chinesin als Kostüm“.

 

Der Feine Westen first

 

 Die Elbkinder-Kita in Ottensen ( 35.480 Einwohner) hatte rechtzeitig vor Rosenmontag den Eltern per „Rauchzeichen“ und Schrift unmißverständlich mitgeteilt: „Keine Stereotype. Wir möchten nicht, dass Kinder als ‚Indianer‘, Scheich‘ oder ähnliches verkleidet sind“. 

 

Die Sprecherin der Elbkinder-Kita bekräftigte die Kleiderzensur: Man wolle keine Kostüme, „die auf Rasse oder Zugehörigkeit zu einer ethnischen oder anderen Minderheit Bezug nehmen und zusätzlich negativ konnotiert sind (Sprachwissenschaft: Begriffsinhalteund damit für Teile unserer Elternschaft verletzend sein könnten“. 

 

In ihrer Ansicht bestärkt (aufgefordert) sehen sich die Verantwortlichen der Elbkinder-Kita durch die Broschüre „Kids aktuell“, die von der Berliner „Fachstelle Kinderwelten für Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung herausgegeben wird. Natürlich wird sie von SPD-Familienministerin Franziska Giffey (40) finanziert. Wie BILD heute enthüllt – mit 208.053 Euro!! Darin heißt es: „Indianer gab es nie. Der Begriff wurde im Zuge der Kolonialisierung Nord- und Südamerikas der damaligen Bevölkerung aufgezwungen und steht somit in Zusammenhang mit der brutalen Vernichtung großer Teile dieser Personengruppe“.

 

Ab sofort "Meerjung-Männer"

 

In der Broschüre heißt es weiter: „Kostüme könnten problematisch für die Entwicklung der Geschlechterrollen sein. Etwa wenn Jungs als Astronauten oder Superhelden gehen, Mädchen aber als Feen oder Meerjungfrauen.“ Das bedeute: „Hübsch, niedlich, hilflos die einen; draufgängerisch, furchtlos, stets kampfbereit die anderen“. Dann wird Eltern und Kita-Erzieherinnen allen Ernstes vorgeschlagen, dass Jungs doch auch mal als „Meerjung-Männer“ gehen sollen! Im Gegenzug sollten Eltern ihre Töchter ermutigen, sich an ein Superhelden-Kostüm zu wagen – zur Not (!!!) verziert durch „einen Glitzerumhang“.

 

Dann der BILD-Hammer von heute:“ Auch für andere Faschingsregelwerke fließt unser Geld (jährlich 8 Milliarden Zwangsgebühren). „Funk.net“, das Online-Teenager Portal von  ARD & ZDF, warnt auf Facebook, davor, sich als Sumo-Ringer, Indianer oder sexy Chinesin zu verkleiden…“ 

 

Uff! Uff! Uff! Und was, bitte schön, soll man tun, wenn Sohnemann nicht als Meerjung-Mann oder Senftube in der Kita auflaufen möchte? Vorschlag: Eine orientalisch anmutende Kostümierung mit Messer aus Gummi am Gürtel, aufgespießt zwei blasse Kartoffeln. Der Protest wird sich in Grenzen halten ... 

 

Hugh, ich habe gebrochen, pardon: Gesprochen!

 

„Schön war sie … die Prä-rie, 

alles war … wunder-bar, 

da kam an … grüner Cla-an, 

wollte bau'n … neuen Ma-ann“

 

 

Kostüm "Senf-Tube"

Otto-Katalog 30,99€.

Bild-Senf-Schreiber

Kai Franzke

bekam es für 18€.

Sogar die XL-Tube


Kommentare: 0