Von Links: Karl Haeusgen, Sandra Navidi, Felix Lee (Foto: ZDF)

 

 

 

 

 

Goldene Sonne

 

Rettet die Planwirtschaft Deutschland schon wieder?

 

Von PETER BARTELS

 

Nach Golde drängt / Am Golde hängt / Doch alles / Ach wir Armen!“ Ja, ja, Goethe und sein Gretchen. Das angeblich so unschuldige Kind läßt sich vom Schmuck, den Mephisto herbeischafft, schlicht und einfach kaufen. Bei Maybritt Illner, der Roten ZDF-Nonne ging’s nur um Geld. Aber um Abermilliarden. Sie macht sich Sorgen …

 

Donnerstags-ZDF-Talk: „Zwischen Trump und China – rettet die ‚Planwirtschaft‘ Europa?“ Eine Frage für Experten. Maybrit ist Expertin. Sie kommt aus der Planwirtschaft. Sie hat alles im Roten Journalisten-Kloster in „Leip’sch einundleip’sch“ bei der SED gelernt (heute LINKE). Nach 40 Jahren war die DDR pleite … Auch die Talk-Gäste waren (bis auf einen) alle „Experten“. Für Wirtschaft, Also Kapitalismus:

 

Peter Altmaier (60)

 

CDU-„Wirtschaftsminister“. Jurist. Immerhin: Ein Beruf!! Fernlehrgang: „Industriestrategie“. Memento Erhard: „Sonst werden wir zur verlängerten Werkbank der anderen!“ … Bananenrepublik sind wir ja schon, dank Altmaiers jahrelanger „Pizza Connection“ mit den GRÜNEN; Immerhin, längst ein Computerspiel. Wenn das nicht Marktwirtschaft ist: Heute bestellt, morgen da: 9.99 Euro …

 

 Sarah Wagenknecht (49)

 

Papa Perser, kein Beruf, aber Volkswirtschaftsstudium, Linke Rot-Front-Frau, also SED. Aber mit „Finanzexperten“ Lafontaine (75), verheiratet, Beruf: Physiker. Sarah diesmal ganz in Weiss mit großem Silber im Dekolleté und kleinen Perlenhängern an den Ohren. Natürlich linientreu. BILD-Bestman Josef Nyary konstatiert: „Wir brauchen eine EU, die nicht in erster Linie die Interessen großer Unternehmen und Banken vertritt!“ Klar Mädel, jedenfalls nicht ohne Fünfjahresplan …

 

 Sandra Navidi (50)

 

„Finanzexpertin“. Papa Perser, Anwältin: Schwarzes Kostüm, Haare streng nach hinten gekämmt, das aparte Gesicht kunstvoll mit Korkenziehern auf Business gerahmt. Typ Audrey Hepburn, aber aschblond getönt. Sie verdiente sich die Business Class aus dem ZDF-Gebührentopf mal wieder elegant, ohne dass es auf den ersten Blick nach Kadavergehorsam aussah: „Trump schwächt alle anderen, damit die USA stärker dastehen!“

 

Felix Lee (43)

 

China-Korrespondent „taz“ (Auflage: 43.002, Begräbnis beschlossen). Der Chinese trotzdem unverdrossen lächelnd weiß „Experten-Rat: „Deutschland sollte China gegenüber nicht zu misstrauisch sein … Vor einem Jahr war die chinesische Führung noch siegessicher … Aber das ist jetzt anders … Die Stimmung ist sehr angespannt … Mit Chinesen muss man hart verhandeln …  Die Chinesen tun das selber ja auch … Man wird überhaupt erst dann ernst genommen, wenn man hart verhandelt …“ Das war’s dann im Grunde auch schon. Die taz-Mao-ams in der Berliner Dutschke-Strasse wird’s gefreut haben.

 

Und Karl Haeusgen (52)

 

Betriebswirt, Hobby-Lyriker, Vizepräsident der deutschen Maschinenbauer, einziger richtiger Experte in der Schwafel-Runde: „Der Staat ist ein lausig schlechter Unternehmer … Wir erleben einen Kampf der Wirtschaftssysteme … Der wesentliche Unterschied ist, dass die Amerikaner in unserem westlichen Wirtschafts- und Gesellschaftsverständnis arbeiten … Man darf die Chinesen und die Amerikaner nicht über einen Kamm zu scheren … Trump ist ein demokratisch gewählter Präsident in einem demokratischen Land … 

 

Maybritt klappert wie Margot

 

Aber die Amis haben eben falsch gewählt, Herr Moneymaker. Legionen der deutschen Medien-Meute (Merkel first) machen immer noch Wahlkampf: Impeachment, Amtsenthebung - bei Maaßen hat’s doch auch geklappt. Also fragt die Rote ZDF-Nonne, die  Augendeckel klappern wie einst bei Margot, suggestiv: „Es sieht so aus, als würden die Chinesen Zugeständnisse machen … Glauben Sie, dass Trump den Handelskrieg gewinnen wird? 

 

Die aschblonde „Finanzexpertin“ Navedi macht wieder ihr distinguiertes  Schnäubchen: „Persönliche Ressentiments! Fehlanalysen! Defizit auf Rekordhöhen! Tausende Arbeitsplätze verloren. Jeder weiß: Das Gegenteil ist der Fall!! Um dann doch noch einen allerletzten Rest Wahrheit wahrzunehmen: „Die Chancen, dass China wenigstens teilweise einlenken wird, sind nicht schlecht“. Um Trump aber gleich in den Schritt zu eiern: „Aber das sind Maßnahmen, die China sowieso treffen müsste.“

 

Nyary in BILD: „Maschinenbauer Haeusgen grätscht die Expertin sauber ab: „Ein Einlenken Chinas sei „ein Ergebnis, über das wir uns in Deutschland freuen“. Und: „Trump ist der einzige, der das in China erreichen kann. Mit Trump-Bashing kommen wir nicht weiter. In der Sache hat er recht!“

 

Altmayer denkt 

 

„Wirtschaftsexpertin“ Wagenknecht „weiß“ : „Das Problem ist, das wir unsere digitale Infrastruktur abhängig gemacht haben von den fünf großen Datenkraken im Silicon Valley!“ … „Wirtschaftsexpertin“ Navidi wiegelt diesmal ab: „Ich sehe hier kein Robogeddon, keine Robapokalypse“… „Wirtschaftsexperte“ Altmaier denkt schon 11 Jahre weiter, weist auf seine neue „Nationale Industriestrategie 2030“ hin: „Wohlstand durch Marktwirtschaft und Wettbewerb.“ 

 

Har! Har“ Dann ist das Drei-Zenter-Trum Altmaier 71 und mit absolut sicherer fetter Rente, die der deutsche Steuer-Depp ihm längst brav und bekloppt zahlt. Aber Merkels dicker Mann im Ohr kann auch auf dicke Lippe: „Wenn uns Amerika, China, Japan oder Südkorea durch unfaire Praktiken bedrohen, müssen wir unsere Unternehmen schützen!“ Mit welchen Waffen, Häuptling gespaltene Lippe? Mit Windeln-Werfer? Wattebäuschchen-Geschützen??

 

Die GrüKo reibt sich schon die Hände …

 

Oder etwa mit Autos? Altmaiers dicke Lippe wird schmaler „Wenn die Autos künftig elektrisch und autonom fahren, aber die Batterien aus China kommen, die Plattformen aus den USA, dann montieren wir hier in Deutschland vielleicht nur noch die Räder und die Außenspiegel!“ … Das wird seine künftigen Genossen von der GrüKo aber freuen. Diesel-Depp*in Antonia reibt sich jetzt schon heimlich die Wurstfinger.

 

Nyary seufzt: Hohe Empörungsquote Trump … Viel Mecker über China … Eine Prise sozialistischer Fundamentalblödsinn … Tarantel-Tempo … Talk der Kategorie „Schnellsiedekurs“.

 

Bei Faust läßt Goethe das Mädchen von der Strasse seufzen: Sie … "sitzt nun unruhvoll, / Weiß weder, was sie will noch soll, / Denkt ans Geschmeide Tag und Nacht, / Noch mehr an den, ders ihr gebracht."

 

Zahl weiter, Michel. Die Experten werden’s Dir mit Flaschenpfand und Hungertafel danken …

 

 


Kommentare: 2
  • #2

    Kaulquappe (Samstag, 09 März 2019 20:48)

    Da geht noch mehr ... Iraner verletzt 12 Menschen teils lebensgefährlich und legt noch Feuer ... Gerich spricht ihn frei ! (https://www.tag24.de/nachrichten/linien-bus-attentat-luebeck-prozess-urteil-landgericht-mann-psychisch-krank-messer-angriff-996176).
    *Es gibt kein systematisches Abschlachten von Deutschen*
    *Es gibt keine Weisung, Rechtgläubige vor Gericht freizusprechen*

  • #1

    O-Ton (Samstag, 09 März 2019 17:56)

    Wer unseren Volkszertretern bei ihrem Lieblingssport "Gegenseitig tötsülzen" zuschaut, ist wenigstens vom 309.267ten Einzelfall abgelengt : Sechs (offenbar verwirrte und nur zufällig zusammen laufende Einzeltäter-) Migranten prügeln eine Deutsche ins Koma (https://www.anonymousnews.ru/2019/03/04/welver-mordversuch-nach-karnevalsfeier-migranten-pruegeln-25-jaehrige-deutsche-ins-koma/#comments).
    " ... wie ein Zeuge später berichtete, hatten die Täter auf die junge Frau sogar noch eingeschlagen und ihr in den Bauch getreten, als sie längst am Boden gelegen und sich vor Schmerzen gekrümmt hatte ... "
    Erste Festnahmen passierten übrigens unlängst NACHDEM ein weiteres Opfer dieser Schlägerei die Geschichte zu einer Lokalzeitung brachte. Davor schien sich die Polizei "nicht wesentlich" um den Vorfall zu kümmern ... sicher handelte es sich auch hier um verwirrte Einzelpolizisten ... ;))