Aus "KOPP exklusiv": Wiens schöne Familienministerin Juliane hat "HALT" gesagt. Hechelt Berlin jetzt hinterher?

 

 

Kinder, Kinder!

 

Wie der EU-Klapperstorch die deutschen Kindergeldkassen abklappert

 

Von PETER BARTELS

 

Deutschland, das Land der Dichter, Denker und Kinder? Long time ago - in einem Land vor unserer Zeit!! Heute kassiert halb EU-ropa, vom Balkan bis zum Bosporus, die deutschen Kindergeldkassen ab und leer. Allein 2017 runde 402 Millionen Euro. Natürlich inklusive Türkei …

 

Polen         123.855 Kinder       211Mio

Kroatien      17.000 Kinder         50 Mio

Rumänien   17.000 Kinder         50 Mio

 

Deutschland ist laut „EU-Recht“ verpflichtet an „Personengruppen“ auch dieser EU-Länder zu löhnen: Frankreich  23 Mio … Ungarn 21,2 Mio … Tschechien 14,6 Mio … Slowakei: 14,4 Mio … Was lustig, weil lukrativ ist für diese Länder. Denn Deutschland zahlt für’s 1. und 2. Kind sagenhafte 194 Euro, ab dem 4. Kind noch sagenhaftere  225 Euro. Für die Migranten- Heerscharen von EU-ropa ist sowas wie der Schatz der Nibelungen, weil das Kindergeld daheim dagegen ein Witz ist:

 

Griechenland    5,87 Euro

Spanien            24,25 Euro

Holland            66,13 Euro

 

Wer in bella Italia über 27.693.04 Euro /Jahr verdient (rd.€ 2.300 im Monat) bekommt ein Kindergeld-Sportel von  38.73 Euro/Monat. Erst ab  unter 11.422,98 Euro Jahresverdienst (951.83 €) gibt’s 250 Euro Kindergeld. Wer aber mehr als  43.962,05 Euro im Jahr hat (rd.3.663 €) kriegt niente, nada, nothing, gar nix. Pinocchio-Neese!! Der ganzen Wahrheit halber: In EU-Suffkopp Junckers Zwergstaat Luxemburg  gibt’s sogar noch mehr Kindergeld als in Deutschland. Festhalten, Michel: 

 

1.Kind     265 Euro

2.Kind     530 Euro

3.Kind.      795 Euro

4. Kind   1060 Euro

5. Kind.   1325 Euro

 

Merkwürdiger Weise klappert der Klapperstorch an den Kindergeldkassen in den Ardennen aber stets vorbei. Wahrscheinlich, weil das Rheingold schon von Weitem blinkt.   Achtung, Germania: Im früheren „ach so sozialen“ Ostblock gab‘s überhaupt kein Kindergeld … In Erdowahns Türkei auch heute noch nur alberne  10 Euro pro Kind … Unsereiner ahnt, warum Erdowahn, wann immer er in seiner Exklave Germoney ist, die jungen strammen Türken zum Bumsen auffordert. Das steigert nämlich sein erbärmliches Bruttosozialprodukt!! Und unsereiner wundert sich auch nicht mehr, dass Deutsches Kindergeld längst ein „lohnendes Geschäftsmodell“ ist, wie BIRGIT STÖGER für „KOPP exklusiv“ staunt … 

 

Sogar First Rollstuhlfahrer Schäufele fiel das auf, als er noch Minister für Schwarze Nullen war. Er wollte im Februar 2017 das Kindergeld für Migranten-Eltern deutlich kürzen: Höhe nach Lebenshaltungskosten in der Heimat, da, wo das Kind tatsächlich lebt. Also nix mehr Bruchbuden-Adresse in Germoney und Frau und Kind im schönen Warschau, oder Muslima und Zwockel im noch schöneren Anatolien … Und als immer mehr Oberbürgermeister ob der Millionen zu maulen anhuben,  über gezielte Migration klagten … Schlepperbanden in die Sozialsystem … Gefälschte Geburtsurkunden … Kindergeld für Kinder, die es gar nicht gab/gibt, bosselten Schäubles Schäufeles sogar an einem Gesetzentwurf!! Irgendwie bekam der Rollstuhl unterwegs einen Platten: Die vollgefressenen EU-Suffköppe waren nämlich  „not amused“. Rülps! Besonders die EU-Sozis (SPD Bayern:6%!!) tobten den „Indexierungs-Plan“ in die Tonne: Es gibt keinen „Sozial-Tourismus“ … „Studien“ beweisen das … Und damit es auch wirkt, griffen sie zur  Keule „Diskreminierung“. Und bei Nazi kriegt in Deutschland sogar jeder Rollstuhl einen Plattfuß. Murmel, Murmel – Reden ist Silber, Schweigen ist Gold … 

 

Dabei hatte sich sogar der damalige SPD-Chef Gabriel scheinheilig vor den Landtagswahlen (sic) aufgeplustert, KOPP aktuell: „Wenn die Kinder nicht in Deutschland leben, sondern in ihrer Heimat, sollte auch das Kindergeld auf dem Niveau des Heimatlandes ausgezahlt werden.“ Bei der Funke-Mediengruppe trötete der dicke Genosse sogar: „In manchen Großstädten Deutschlands gibt es ganze Straßenzüge mit Schrottimmobilien, in denen  Migranten nur wohnen, weil sie für ihre Kinder, die gar nicht in Deuschtland leben, Kindergeld auf deutschem Niveau beziehen! Dann blies Gabriel staatsmännisch die Backen auf: „Es gibt in Europa ein Recht auf Zuwanderung in Arbeit, aber kein Recht auf Zuwanderung in Sozialsysteme ohne Arbeit.“

 

Bei den EU-Fresssäcken offenbar doch. Die türkisblauen Österreicher (ÖVP/FPÖ) kümmert das einen feuchten Kehricht: Sie haben die „Indexierung“ bereits per Amtsblatt angekündigt. Was natürlich Polen, Rumänien, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Bulgarien, Litauen, Slowenien auf die Palme brachte. Nicht, weil sie doch noch ihr jämmerliches Kindergeld endlich dem deutschen Standart anpassen wollten, neiiin. Sie rannten zur EU-Kommissarin, der Belgierin Marianne Thyssen (63). Die angetrocknete Bäckerstochter (Beruf sowas wie Rechtsberaterin…) die sich schon seit 28 Jahren bei der EU durchfuttert. Und die leitete auch prompt ein „Vertragsverletzungsverfahren“ gegen Austria ein.

 

Was der hübschen austrischen ÖVP-Familienministerin Juliane Bogner-Strauß (48) wahrscheinlich am Allerwertesten vorbeigeht. Die assoziierte Biochemie-Professorin (Uni Graz): „Wir gehen weiterhin davon aus, dass unsere Lösung (Kürzung des Kindergelds) mit europäischem Recht vereinbar ist.“ BIRGIT STÖGER reibt sich auf KOPP aktuell derweil die Äuglein: „Erst nach der österreichischen Initiative scheint Berlin wieder erwacht zu sein.“

 

Noch klappert der EU-Klapperstorch die deutschen Kindergeldkassen ab. Und Erdowahn lacht sich schlapp über die nächste Merkel-Milliarde für seine hunderte Kilometer lange Mauer zwischen der Türkei und Syrien. Guckst Du, Trump …

 


Kommentare: 4
  • #4

    Matthias (Sonntag, 10 Februar 2019 13:26)

    Hallo Herr Bartels! Ihre Artikel sind der Hammer!! Ich habe selten so gelacht! Weiter so!!

  • #3

    Jörg Hubertus Heinz Matthias Hobner (Samstag, 09 Februar 2019 18:07)

    WAHNSINN Kindergeld muss es nur für Deutsche Kinder geben und fertig ist es!!!! UNVERRÜCKBAR

  • #2

    Gorzitze (Freitag, 08 Februar 2019 21:13)

    Den "SOZIS" glaube ich kein Wort mehr.....es gibt keine Mehrwertsteuererhöhung(Müntefering)

  • #1

    Gorzitze,Klaus (Donnerstag, 07 Februar 2019 19:48)

    Ein wunderbarer Beitrag....der einem wieder einmal die Augen öffnet....deshalb werden Erdwahns Kinder in Deutschland produziert....es fällt auf, das die Anzahl derer,die bis zu 5 Kinder an der Hand haben....immer mehr werden.