Regenwald & Fletschmann

Drei Schranzen für ein Merkel-Haleluja:  Maischberger, Friedmann, Gysi...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maische und der eitle böse Wolf

 

 

 

Von PETER BARTELS

 

33 Sendungen hat „Quotenmeter. de“ für gestern, den 28.August 2019, aufgelistet, ausgezählt. „Menschen bei Maischberger“ landete auf Platz 29 … Fünftletzter. Nur noch 7,8 Prozent der Zuschauer quälten sich durch den Untersuchungsausschuss (former Talkshow). 1.06 müde Millionen…

 

Dies vorweg, lieber Josef Nyary, nur, um die bange Frage in Deiner BILD-Kritik gleich mal zu beantworten: „Auf der neuen ARD-Talktüte steht „maischberger. die woche“, im Inhalt sammelt sich ein Allerlei der letzten sieben Tage an, doch reicht das für eine Sahne-Quote?“ Du siehst, lieber Jupp, es hat mal wieder nicht gereicht ...  Unsereiner konnte diesmal nicht mal zum guten alten „Inspector Barnaby“ flüchten; es gab leider nur noch „Die dunkle Seite des Mondes“, bei dem vor Maische schon die Milch käste, bei der Wiederholung nach Maische war‘s nur noch Backsteinkäs …

 

Maische? Wie immer zugetüncht. Gäste? Eine gescheiterte Kieler OB*In namens Susanne Gasche (52) , die jetzt auf WELT macht … Ein Dobermann namens Michel Fried-(Fletch)man (63) mit Pünktchen-Krawatte, Herrentüchlein und Manschetten (Zupf!Zupf!). Er gab den eitlen, bösen Wolf … Ein kleiner BRD- Rentner namens Gregor Gysi (71), der die LINKE noch aus der SED-DDR kennt … Eine SPD-MiniPrä*In namens Maria Luisa Anne (Eigen-Adel: Malu) Dreyer (63) - die Haare zwar neu getönt, aber die alten Partei-Plotten von Gerechtigkeit und Millionärs-Steuer tönte (und nicht mal wußte, ab wann einer Millionär ist) … Uuund ein ARD-„Experte“, der das Pariser Klima-Abkommen abfackelte, weil der Regen in Brasilien brennt …    

 

Der Klimatologe von der Fern-Uni

 

„Klima-Experte“ Karsten Brandt (46), weiß natürlich, wovon er spricht: Betriebswirtschaftslehre, Fernuniversität Hagen (Abschluss Diplom-Kaufmann) und Studium Geschichte, Politik, Volkswirtschaftslehre („Magister“). Trotzdem Klima-Experte? Je nun:  2007 promovierte er zum Dr. rer. nat., Bereich Klimatologie. Ach so, Bücher auch: Reiseliteratur … Siebengebirge … sogar Wetter, sagt WiKi. Natürlich. Also ARD- Experte!!

 

Wie in seiner Wetter-Werdung eierte Brandt denn auch durch die Maische: „Als Laie hätte ich gedacht, Regenwald, das heißt immer feucht!“ Der Experte: „Dieser Sommer ist in Brasilien besonders trocken … Außerdem brennt es am Amazonas jedes Jahr, ganz gleich wieviel Regen fällt.“ Ouuups?? Nyary: „Dann aber facht der Experte die Diskussion kräftig an: „55 Prozent des Pariser Klimaschutzabkommens basieren auf dem Waldschutz … jetzt löst sich dieses Abkommen gerade in Rauch auf!“

 

Und beflissen, was alle GRÜNEN längst „wissen“: Auf den entwaldeten Böden grasen Rinder. Sie produzieren nicht nur Burger und Steaks, sondern auch jede Menge Methan: „Damit heizen wir den Treibhauseffekt doppelt an!“ Maische: „Also doch weniger Fleisch essen?“ Diplom-Kaufmann Brandt: „Das allein reicht nicht aus … Wenn weiter so viel Wald auch in Sibirien vernichtet wird, werde die Erderwärmung nicht bei zwei Grad bleiben, sondern dann reden wir über vier, sechs, oder acht Grad mehr!“  

 

Die Wahlen im Osten werden der Horror ..

 

Dann aber beschwichtigt er sich und uns: „Den Brasilianern jetzt zu sagen, was sie mit ihren Wäldern tun sollen, ist ein schwieriger Ansatz …Wir sind mit unseren Wäldern ja auch nicht besonders gut umgegangen…“

 

Die dünne, wie immer dick geschminkte  ARD-Börsenexpertin (sic) Anja Kohl (49) muß von links nachhelfen. Erst verteufelt sie Brasiliens Präsident Bolsonaro als rechtsradikalen Populisten, wiederkäut dann: „Auch in China wird immer mehr Fleisch konsumiert!“ … Das Reff mampft dem Aussehen nach natürlich nur Bambussprossen … Ihr Auftritt, Al Fletschman: Das CDU-Mitglied Friedman schießt sofort gegen die AfD:  „Die Demokratie ist in Gefahr, weil die Bürger demokratiefeindliche Parteien wählen … Die Wölfe ziehen den Schafspelz aus …“ Und  die Welt-Guste Gaschke, die gerade noch die Journalisten „pseudoneutrale Schiedsrichterei“ zichtigte gruselte sich (Nyary): „Die Landtagswahlen im Osten werden der blanke Horror!“ 

 

Nyary in seiner Kritik für BILD: „SPD-Drittelchefin Dreyer feuert Durchhalteparolen raus: „Toll, 19 Kandidaten für den SPD-Vorsitz. Und Eigenlob: „Wir sind der Motor dieser Regierung!“ Beispiel Vermögenssteuer:„In Deutschland besitzt ein Prozent der Menschen ein Viertel des Vermögens“, Börsen-Reff Kohl: „Mottenkiste!“Und stichelt Richtung CDU-Dobermann Friedman: „W i r haben eine klare Abgrenzung gegen die AfD – viel klarer als die CDU“.

 

Nur weil die AfD gewählt ist?

 

Die Töle mit dem trüben Blick aller Sesselfurzer: „Nur weil eine Partei demokratisch gewählt ist, ist sie noch keine demokratische Partei!“ … Welchen SPD-Chef denn Gysi erwarte? „Das müsste so ein Typ sein wie ich, nur eben in der SPD!“ Der Napoleon-LINKE ist 1,64 m klein, der Napoleon-Korse war 1,69 m groß. Die 5 Zentimeter Unterschied sagen alles … Aber der SED-Knubbel macht sich wie alle Kleinen größer: Wenn ich dreißig Jahre jünger wäre … oh, Frau Maischberger, dann ginge es Ihnen gar nicht gut!“ 

 

Nein, der längst schnarchende Zuschauer konnte nicht sehen, ob die ARD-Topfblume unter der Schminke errötete…

 

PS: ARD-Klimaexperte Brandt machte schon auf dem Gymnasium Wetter (www.donnerwetter.de). Und wenn er gefragt wird, ist er der Meinung: CO2 werde im Vergleich zu anderen Klimafaktoren, wie Meeresströmungen oder Sonnenflecken, allgemein überschätzt. Bei Maische wurde er nicht gefragt …