Merkel sei Dank

Röntgen-Aufnahme einer Lungen-Tuberkulose (Foto: Colourbox)

 

 

 

 

 

Die Schwindsucht ist wieder da ...

 

Von GABY RÖHR

 

Tuberkulose – die tödliche Geißel der Menschheit kehrt zurück! Der „weiße Tod“ grassiert quer durch die Republik. Die Horrormeldungen reißen nicht ab! Vom Bayern bis Schleswig Holstein, von Sachsen bis Baden Württemberg: Die Schwindsucht ist wieder da …

 

München: Sechs Schüler, eine Lehrerin erkrankt … Dresden: Fünf Erkrankte in Schulen, mindestens 52 Personen infiziert, Schule geschlossen ... Bünsdorf (Rendsburg-Eckernförde): Verdacht,ein schwindsüchtiger Flüchtling im Kirchasyl soll 50 Kita-Kinder infiziert haben… Bad Schönborn, beschaulicher 13.000 Seelen-Kurort im GRÜN regierten Baden-Württemberg nahe Karlsruhe: Vier Schüler schwindsüchtig erkrankt, 109 (!)  weitere Schüler und Lehrer infiziert, 88 (!) Prozent der Achtklässler sind schon … Bürger und Eltern des Kurstädtchens sorgen sich.

 

  • "Wir haben die Situation im Griff", wiegelt Gesundheitsdezernent Knut Bühler im Beschwichtigungsmodus ab … 
  • Auch Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha (GRÜNE): „Bei Tuberkulose handelt es sich um eine gut behandelbare und heilbare Krankheit“…  

 

Wenig tröstlich für die ahnungslos Angesteckten und Erkrankten. Denn die Tuberkulose-Therapie belastet die Patienten, besonders Kinder, enorm. Und die Nebenwirkungen der monatelangen Behandlung können erheblich sein: gestörte Leberfunktion,  Seh-und Hörvermögen, Schädigungen der Lunge (Kavernen – Hohlräume im Lungengewebe). Und natürlich jede Menge Rezidiven (Rückfälle)…

 

Und immer mehr resistente Keime …

 

Zudem nehmen die Resistenzen der Tuberkulose Bakterien in Deutschland besorgniserregend zu. Die eingesetzten Standard-Medikamente wirken nicht mehr. Das Robert-Koch-Institut (RKI) im „Bericht zur Epidemiologie der Tuberkulose in Deutschland für 2017“:  „Immer mehr resistente Erreger: 12,4 Prozent der isolierten Keime waren mindestens gegen eins der Standardmedikamente resistent.“ 

 

Aber dann wird es für die Erkrankten noch heikler. Statt der üblichen 6 Monate medikamentöser Behandlung dauert die Therapie mindestens 20 Monate mit Medikamenten, die noch gravierendere Nebenwirkungen haben. Nebenwirkungen bis hin zum Gehörverlust! Und Menschen, die ein resistent Erkrankter ansteckt, sind dann ebenfalls mit resistenten Erregern infiziert. Kurz – so unproblematisch, wie man die Bad Schönborner Epidemie darzustellen versucht, ist die Situation keineswegs.

 

Auffällig, keiner der Berichte geht auf den eigentlichen Ursprung der Tuberkulosefälle ein. Denn auch die beiden in Bad Schönborn zuerst erkrankten Brüder müssen sich irgendwo und bei irgendwem infiziert haben. Wir werden es wohl nie erfahren…

 

Auch die Tuberkulose kam 2015

 

Unbestritten ist, dass seit der unkontrollierten Grenzöffnung durch GröKaz Merkel nicht nur pumperlgesunde Fachkräfte ins verheißungsvolle Germoney-Paradies strömen… „Robert Koch“ berichtet denn auch, dass vor allem die hohen Erkrankungszahlen bei Migranten in Deutschland ab 2015 die Tuberkuloserate erheblich in die Höhe schnellen läßt. Von 4488 Fällen im Jahr 2014 auf  5486 im Jahr 2017 Fälle. Von den Neu-Erkrankten waren nachweislich drei Viertel im Ausland geboren: Somalia, Eritrea, Afghanistan, Syrien, Rumänien! 

Um im Duktus der unvergleichlichen GRÜNEN Katrin Göring-Eckhardt zu bleiben: „Wir bekommen 73 Prozent neue Tuberkulose Fälle geschenkt ...“ Und „ja Leute, es kostet was, aber am Ende profitieren wir alle davon“. Jawoll, Frau Fast-Pastorin! Wir  freuen uns ja auch … 

 

Die AfD-Bundestagsfraktion wollte mit einer Kleinen Anfrage von der Bundesregierung wissen, wie sie die deutsche Bevölkerung vor Ansteckung oder Epidemien zu schützen gedenkt.

Die wie üblich schwurbelige, hier auf das Wesentliche verkürzte Antwort verwies auf eine Verschärfung des Infektionsschutzgesetztes im Jahre 2017. Danach kann (!) das Gesundheitsministerium verlangen, dass Personen vor oder nach der Einreise  ein ärztliches Zeugnis vorzulegen haben, dass bei ihnen keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer schwerwiegenden  übertragbaren Krankheit wie Tuberkulose vorhanden sind …

 

Refugees Welcome

 

Echt jetzt?! Ärztliches Attest?! Migranten kamen und kommen doch zwar mit Markenklamotten und First-Class-Handy, aber zu 60 bis 80 Prozent ohne Ausweis in unser Land. Von allerhöchster Stelle toleriert und akzeptiert … Mit herzlichem Willkommen beklatscht … Immer rein in die gute Stube! Bakterien hin oder her: Nun sind sie halt da!

 

Nachtrag 1

Weltweit erkranken jährlich laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) mehr als 10 Millionen Menschen an Tuberkulose. Etwa 600.000 davon sind Infektionen mit resistenten Erregern. 1,6 Millionen Menschen starben alleine in 2017 an Tuberkulose! Laut WHO fehlen pro Jahr etwa zwei Milliarden Euro zur Bekämpfung der Tuberkulose ... 

 

Nachtrag 2

Im globalisierenden GRÜN-LINKEN Weltenretter-Deutschland wird die Migration dieses Jahr 22,2 Milliarden Euro kosten. Ein Jahr (gespartes) „Gutmenschentum“ könnte 11 Jahre lang vielen Millionen Menschen Leid und Tod ersparen…

 

Wo sind die Weltenretter, wenn die Welt sie wirklich braucht?!!