Henker & Kindermörder?

Alice Weidel, Alexander Gauland: Natürlich haben die beiden, ach was, die ganze AfD,

Schuld an den Morden von Merkels lieben Gästen. Zum Glück paßt die BamS auf...

 

 

 

 

 

 

 

 

Heureka!

Die AfD ist schuld !!

 

Von PETER BARTELS

 

Da fragt unsereiner Gott und die Welt, welcher Satan bloß immer wieder die lieben Merkel-Gäste zu solchen Horror-Taten treibt: Einen Menschen mitten in Stuttgart mit dem Schwert zu zerhacken … Ein achtjähriges Kind in Frankfurt vom Zug zermalmen zu lassen … Dabei liegt die Antwort doch so nah: Die verfluchte AfD ist schuld!  BamS sei Dank, Deutschland ist gerettet …

 

 Nach Verbrechen von Migranten und Neonazis und widerlicher Hetze ist das Land so verunsichert wie selten zuvor…“ lügt die BamS. Und klappert mit rot/grün geschminkten Augendeckeln ratlos in Riesenlettern: “Stimmt es, dass bei uns etwas nicht stimmt?” Und schreibt dann tatsächlich ungeniert:

 

“Der Mord an CDU-Politiker Walter Lübcke durch einen Neonazi … Freibäder, die von der Polizei geräumt werden müssen, weil junge Migranten randalieren … Der feige Bahnsteig-Mord in Frankfurt durch einen in der Schweiz anerkannten Asylbewerber aus Eritrea … Die rechtsextreme AfD, die mit ihrer widerwärtigen Hetze Umfragen in Ostdeutschland anführt … Der Berliner Rabbiner, der von arabisch sprechenden Männern angespuckt wird … Ein Mann, offenbar ein Palästinenser, der sich in Deutschland als syrischer Flüchtling registrieren konnte und mitten in Stuttgart einen Bekannten mit einem Schwert zerhackt und tötet” ...

 

Deutschland ist sicher … wie die Rente!

 

Die Redakteure*in, die sich für diese „widerwärtige Hetze“ hergeben, heißen Miriam Hollstein (49), Maximilian Kiewel (33), Burghard Uhlenbroich (54 bis 64), Hartmut Wagner (41) … Sie verkriechen sich erstmal hinter einem Kommentar der „Neuen Zürcher Zeitung“: „Deutschland ist aus der Balance geraten.“  … Dann hinter den „Meinungsforschern“ von Emnid: 

 

48 Prozent der Deutschen fühlen sich noch sicher, 47 % nicht …  51 Prozent aller Frauen haben Angst vor Kriminalität …  Bei Männer und Frauen ab 39 Jahre, sind es sogar 59 Prozent …  52 Prozent der Westdeutschen fühlen sich (noch) sicher (45% nicht) … Im Osten (nur noch) 29 Prozent  (59% nicht)!

 

Aber die BamS-Herren*in haben auch noch einen „Angstforscher“ namens  Borwin Bandelow (67) parat und seine brandneuen „Erkenntnisse“: „Viele glauben, zu „Taten“ wie in Frankfurt kommt es nur, weil zu viele Flüchtlinge im Land leben“.  BamS bessert nach : „Bestärkt wird dieses Gefühl (natürlich!) von verantwortungslosen Politikern, die die Angst für ihre Zwecke instrumentalisieren … So verbreiteten mehrere AfD-Politiker ein gefälschtes Zitat von CDU-Gesundheitsminister Jens Spahn (39), in dem dieser scheinbar die Frankfurter Attacke verharmlost … Die AfD-Bundestagsabgeordnete Verena Hartmann (44) pöbelte in einem Tweet gegen Kanzlerin Angela Merkel (65): „Ich verfluche den Tag Ihrer Geburt.“

 

Deutschland ist auf einem guten Weg!

 

Um  gleich wieder mit scheinheiligem Augenaufschlag zu klimpern: „Woher kommt dies?“  Um dann endlich mit „nackten Zahlen“, der Statistik zu lügen: „Die Straftaten sind um 3,6% auf 5,55 Millionen zurückgegangen … Mehr als die Hälfte (57,7%) wurden aufgeklärt. Rekord! Vergewaltigungen, Körperverletzung, Raub, Einbrüche – alles rückläufig.“ … Und  einen Chemnitzer Professor namens Dirk Baier (43) zu zitieren, der das Institut für Delinquenz in Zürich leitet: Deutschland ist auf einem guten Weg.“ Und:Nicht bei der Kriminalität - „bei der Debatte“ über Kriminalität gerate Deutschland aus der Balance“.

 

Dann endlich ein Quantum Wahrheit: „Tatsächlich bleibt trotz der guten Zahlen bei vielen Menschen ein diffuses Gefühl. Der Vorwurf: Die Zahlen spiegeln nicht die eigene Lebensrealität wider. Denn Fakt ist (BamS): Laut Landeskriminalamt Niedersachsen werden gerade einmal 35 Prozent aller Körperverletzungen angezeigt Es gibt in Wahrheit also mehr als doppelt so viele Taten … Die Polizeistatistik ist teilweise blind“ …

 

Sogar Ali Ertan Toprak, der Vorsitzenden der Kurdischen Gemeinde in Deutschland, darf aus der „Welt“ zitiert werden: „Es ist offensichtlich (…), dass in weiten Teilen Strafverfolgung und staatliche Sicherheitsgewährleistung nicht mehr garantiert sind … Hier handelt es sich schon um einen Notstand.“ 

 

Dann aber ist  SPRINGER BamS wieder voll in der linken Spur: Rechtsextremistische Straftaten stiegen von 2014 bis 2018 rasant an: von 17 020 auf 19 409 – ein Plus von 14 Prozent! … Jawoll, grüner Sturmbannführer -  wer einen Vermummten von der linken Antifa böse anguckt, ist rechtsextremer Volksverhetzer: Anzeige! Und so schreit und schreibt BamS seinen flüchtenden Lesern hinterher:

 

Wie BamS sich die Hände in Unschuld wäscht …

 

„Die Deutschen sind ein Tugendvolk … Recht, Ordnung, Bürokratie – das alles ist typisch deutsch. Wir lieben Regeln … Das alles hilft, sich in Zeiten des Wandels und der Globalisierung zurechtzufinden. Es gibt uns Struktur, Sicherheit, macht das Leben kalkulierbarer. Doch genau diese Struktur, diese Ordnung und Verlässlichkeit, scheint bei vielen erschüttert. Flüchtlingskrise … Digitalisierung (sic) …. Konjunktur … Job-Sorgen … Existenzängste … Kontrollverlust …

 

Dann waschen sich die BamS-Redakteure die Hände in Unschuld: „Eigentlich hatten Sicherheitsexperten, wie August Hanning (73), der ehemalige Präsident des Bundesnachrichtendienstes, in BILD am SONNTAG rechtzeitig gewarnt: „Unsere Sicherheitsarchitektur muss dringend verbessert werden, sonst droht es sehr ungemütlich zu werden.“

 

Um wieder zu Heucheln: „Die offenen Grenzen, der Zustrom an Flüchtlingen hat viele  tief verunsichert. Sie denken, der Staat verliert die Kontrolle in unserem Land.“ Auch Angstforscher Bandelow darf noch mal: „Viele Deutsche waren und sind mit der Flüchtlingspolitik nicht einverstanden ... Sie fühlen sich im eigenen Land nicht mehr sicher.“ BamS „spielt“ auf dumm: „Wie könnte das  Vertrauen zurückgewonnen werden?“ Und findet zielsicher Merkels bayerischen CSU-Teppichvorleger Drehhofer. 

Der sagt zum 1001 Mal: „Es kann nicht sein, dass viele Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Bussen, Bahnen, an Haltestellen und Bahnhöfen, in Schwimmbädern, nachts auf der Straße Angst haben, bestimmte Bereiche in den Städten meiden. Wir müssen reden“ … Immerhin: Drehhofer will an Bahnhöfen „Bahnsteigtüren“ bauen. Testweise … In vier Jahren …

 

Hoffnung für Deutschland? 

 

Ja! Gestern hatte die BamS jeden Sonntag über 2 Mio, heute nur noch 715.673 Käufer … Das NEUE DEUTSCHLAND hatte auch mal 1,3 Mio, heute 23.000 … Weiter so, Frau Chefredakteuse, Marion Horn. Sie schaffen das … 

 

Den Rest macht die AfD. Erst mal in Sachsen und Brandenburg, dann Thüringen. Nicht testweise … In weniger als vier Wochen …

 

 

Die BamS-Scharfrichter zeigen den mutmaßlichen "Neonazi" natürlich ohne alles. BILD ONLINE verpixelt ihn juristisch korrekt. Der Mann hat sein "Geständnis"  ja auch widerrufen...

 

 

in knapp vier Wochen geht's los. AfD im Osten mit 23 Prozent heute schon ganz vorn. CDU 22%, SED-Linke 14%, Grüne 13%, SPD 11%, FDP 7%. Die restlichen 10% haben die Faust noch in der Tasche...