"Greta hat Recht!"

Claudia Roth: Da oben ist das Problem. Bei IHM. Denn ER hat UNS gemacht...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kann man an Dummheit sterben?

 

Von Emil Sinclaire

 

Ein „Expertenteam“ hat im Auftrage der EU unser aller Zukunft „erforscht“. Es sieht düster aus: Wir sterben aus. Alle. Schlimmer: Europa ist hauptverantwortlich. Weil EU-ropa  die Klimaziele weder selbst einhält, noch weltweit dafür sorgt, dass sie eingehalten werden … 

 

Supergau! Die gesamte (!) Menschheit, 8 Milliarden dahin. Endgültig. Johannes hatte also recht mit seiner Apokalypse. Darunter machen sie es nicht mehr, die selbsternannten Warner im Dienste der Brüsseler Zentralregierung. Wie immer: Von irgendwo kommt dann doch noch ein Lichtlein her. Nur ein kleines- nur dann, wenn die Bürger brav umsetzen, was die verantwortungsvollen Politiker so fordern, könnte es vielleicht doch noch mal glimpflich ausgehen. Das Schreckensszenario der „Studie“ zeigt sich darüber hinaus erstaunlich kongruent mit den Forderungen unserer „Klima-Jugend“ auf ihren „fridays-for-future“ Demos. Was für ein Zufall …

 

Im gleichen Atemzug wird die gesamteuropäische Bevölkerung seitens der EU-Granden auf einen weiteren menschlichen Zuzug, dieses Mal in Form von sogenannten Klimaflüchtlingen vorbereitet. Dem Vernehmen nach hegt bereits jeder vierte Afrikaner den Gedanken, sich in unseren Gefilden niederzulassen. Vollumfänglich versorgt und bestens betreut. Ein Leben ohne jede Anstrengung. Vollkasko. Sie nicht an unserem Wohlstand teilhaben zu lassen, wäre ja zutiefst rassistisch. Auch dies will fortan unsere hochmoralische Grüne Elite im Alleingang bestimmen. Die Überzeugung ihrer „Experten“: „Die Verantwortung für die Rettung des Planeten liegt so gut wie ausschließlich bei Europa.“ 

 

Umweltvereine und Öko-Ochsen

 

Natürlich wissen wir längst, was es bedeutet: „Die EU muß zahlen. Milliarden. Die Milliönchen für Umweltvereine und andere Öko-Ochsen reichen ja sonst nicht mal für die Gehälter, geschweige denn die Luxux-Flüge First und Business Classe  zu den schönsten, aber bedrohten Paradiesen. Wer zahlt? Der, der immer zahlt: Deutschland. Der neue „Klima-Kanzler“ Habeck steht schon in den Startlöchern. Und obgleich dieser gezielt ungekämmt und notdürftig rasierte  Rotwein-Marxist seiner Sekte in  Öko-Almanistan keine Frohe Botschaft verkündet, steigen seine Popularitätswerte stündlich. Die Meinungs-Macher, die früher Meinungs-Forscher waren, passen auf. Auch, dass die AFD (das Volk) nicht in die Nähe der roten Linie der 20 Prozent-Marke kommt.

 

Fahrverbote für alle Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor bis 2030 … Weitere ungezügelte Einwanderung von jedem, der kommen möchte …  Enteignungen von aktuellen, sogar gehabten Leistungsträgern (Rentern). Nach all diesen „Segnungen“ scheint sich der klimabewusste deutsche Wähler zu sehnen. Wenn man der Qualitätspresse Glauben schenken mag.

 

Bleib ruhig "Brauner"

 

Nie zuvor in der deutschen Geschichte ist es einer eitlen, linken Machtclique gelungen, einem Volk derart hanebüchene Geschichten aufzutischen, Nebelkerzen vor die Füße zu werfen. Um ihnen den Sozialismus als „einzig wahre Lösung“ als Rettung zu präsentieren. Noch vor wenigen Jahrzehnten hätte die kritische Bevölkerung solche Unken stante pede aus den Parlamenten gejagt.

 

Leider sind mittlerweile selbst denkfähige Bürger ruhig gestellt worden. Oder sie sind mit Sprechverboten belegt. Nur noch Hysteriker und andere Untergangspropheten bekommen mediales Gehör. Wie ist es sonst erklärbar, derartigen wissenschaftlich Nonsens für bare Münze zu nehmen?

 

Es ist wahrscheinlicher, dass unsere grünrotlinks-indoktrinierte Gesellschaft nicht am Klimawandel zugrunde geht, sondern an der eigenen Dummheit. Man kann wirklich …

 

*https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/hat-greta-recht-klima-studie-warnt-vor-aussterben-der-menschheit-61118092.bild.html