Enteignungen

Demo in Berlin: Die einen sagten 15.000, die anderen 40.000 ... zählt selber nach. (Foto: afp)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Grünes Gespenst 

geht um in Deutschland …

 

 

Von PETER BARTELS

 

Ist jemand reich, der ein Häuschen mit Garten hat? Ein Hochhaus mit 36 Wohnungen? Weil er sein Leben lang geschuftet hat? Geerbt hat? Von Opa, Onkel oder anderen Ochsen, die ebenfalls ihr Leben lang malocht hatten? Während die anderen sich durch Indien kifften, im „Unterbezirk“ auf die Partei-Pauke hauten, Gewerkschafts-Boss oder gleich „Boss der Bosse“, also Kanzler wurden? Egal: Wer hat, ist reich.Und wer reich ist, muß geben. Notfalls alles …

 

„In etlichen Städten haben Samstag Zehntausende gegen knappen Wohnraum und steigende Mieten protestiert … Enteignungen gefordert. Eine Idee, die Grünen-Chef Robert Habeck (49) für richtig hält.“ … In der „Welt am Sonntag“ fordert er heute: Finanzminister Olaf Scholz (SPD) soll „umgehend anordnen“, alle Grundstücke der Bundesimmobiliengesellschaft … an die Kommunen abzugeben, wenn diese sich verpflichteten, darauf Sozialwohnungen zu errichten.“ 

 

Natürlich nur im „Notfall“. Jeder weiß: Die Meute, die Deutschland seit Jahren nicht regiert, nur drangsaliert, IST der NOTFALL. Und die Liegenschaften des Bundes sind nur das Trojanische Pferd: Die Jäger der verlorenen Gartenzwerge lauern schon im Bauch, warten auf die völlige Umnachtung der Republik. Im rot-rot-grünen Berlin kamen die Häscher hier und da sogar schon am helllichten Tage raus. Da wurden die ersten Rentner lautlos ab- und zwangsgeräumt …

 

Hackenporsche oder Kinderkarre …

 

Sie lebten angeblich auf zu großem Fuß ... Merkels Gäste haben ja inzwischen Kind und Kegel (auch auf des Rentners Kosten) nachgeholt. Und die Aisches brauchen halt Platz für die kleinen Moslems. Ausserdem: Der Weg zum Klo war für die deutschen Oppas und Ommas eh zu weit, der Hackenporsche störte im Treppenhaus. Kinderkarren auch? Aber die sind ja  Zukunft unserer Rente …

 

Und so geht spätestens seit Samstag ein neues Gespenst in Deutschland um: Enteignung. Denn natürlich ist jeder, der einen Quadratmeter mehr hat, als er für  Glotze und Matrazengruft braucht, ein Spekulant. Und wenn die „Maßnahmen“ (der Bund verhökert Bundes-Boden) keinen Erfolg zeigen, „muss die Enteignung folgen“. Das „Grundgesetz“ liefere die eingebaute Absolution gleich mit. Es sehe „Enteignungen“ sogar „ausdrücklich vor“. Robääärt, der Brad Pitt für Arme: „Es wäre doch absurd, wenn wir das nur anwenden, um neue Autobahnen zu bauen, aber nicht, um gegen die grassierende Wohnungsnot vorzugehen.“ 

 

Noch maulen die Verbände …

 

Natürlich maulen Wirtschaftsverbände und Politiker. Nicht, weil Eigentum eigentlich unantastbar ist, wie Würde und Freies Wort („eigentlich“ auch). Sondern „weil durch Enteignung kein neuer Wohnraum entstehen würde … Wegen der hohen Entschädigungszahlungen, die fällig wären … Und dieses Geld würde man doch so dringend für den benötigten Neubau brauchen ...

 

Und so lehnt sogar die SPD „Enteignungen als „Instrument gegen die Mietenexplosion und Wohnungsnot“ (noch!!) scheinheilig ab. Andrea Nahles (48), die seit 3o Jahren auf einen Ausbildungsplatz wartet: „Ich verstehe die Wut auf Wohnungskonzerne, die jeden Cent aus den Mietern rauspressen wollen. Aber Enteignung dauert Jahre und schafft keine einzige Wohnung“, sagte die SPD-Chefin der BILD am SONNTAG. Statt Enteignungen wolle die SPD einen „Mietenstopp und das verfügbare Geld in bezahlbaren Wohnraum investieren, damit mehr Wohnungen entstehen“.

 

Macht kaputt, was Euch kaputt macht …

 

Und: Die fünf Milliarden Euro für den sozialen Wohnungsbau und das Baukindergeld zeigen nicht genug Wirkung: „Die Überhitzung ist so dramatisch, dass das nicht reicht. Also Mietenstopp für die nächsten fünf Jahre. Und wenn doch, NUR in Höhe der Inflation .“

Also „Volksbegehren: Enteignen!“ Parole: Macht kaputt (arm), was Euch kaputt macht, also beim reich werden stört! Wer ist das „Volk“, dass da in Berlin auf den Strassen brüllt? Vereinsmeier, Verbände und andere Verhärmte, vom gesunden Menschenverstand  Verlassene. Natürlich auch wieder Schüler. Lehre? Praktikum bei der Gewerkschaft, Abi? Der Parteienstiftung sei dank. Studium? Die Atlantik Brücke hat mehr als sieben Stege. 

 

Wir sind das Volk“? Wer? Die Deppen, die ihr Leben lang für das Häuschen mit Garten und Gartenzwerg geschuftet haben, auf dass sie später was für den Herbst des Lebens haben?? Das Altersheim hat  sogar Balkon mit Topfblumen. Wenn Sie zahlen. Nach der Enteignung haben sie ja etwas Geld …