Trump Tower

Der Präsident grient, Amerika lacht, die Demokraten knirschen (Foto: merkur)

 

 

 

 

 

 

 

Obama schon wieder gestorben …

 

Von PETER BARTELS

 

Manchmal reibt man sich die alten Äugis: BILD (ja, BILD) schreibt heute auf Seite 2, ganz oben: „Warum Trump jetzt wieder Präsident wird.“ Die Lüge folgt auf dem Fuße: „Und wie die Medien sich getäuscht haben!“ Die „Medien!“ Nicht BILD …

 

Kein Tag verging in den letzten zwei Jahren nach Donalds Trumps Wahl zum US- Präsidenten, dass süddeutsche „Alpenprawda“, FAZ, WELT, „Spiegel“ nicht sein unmittelbar bevorstehendes Ende versprachen. Heute, morgen, nächste Woche gaaanz bestimmt. ARD, ZDF, PHOENIX sogar bis zu aller letzt. Und eben BILD. Reden wir nicht von taz, irgendeiner Rundschau, auch nicht vom Doof-TV nt-v, N24,  RTL oder SAT1; wer liest, wer sieht das noch … Aber jetzt BILD mit dicken Backen: Kein Impeachment. Wiederwahl in zwei Jahren…

 

Natürlich steckt Ralf Schuler dahinter, der vorletzte Mohikaner mit Gesundem Menschenverstand bei Springer. Jedenfalls ließ Chefredakteur Julius Reichelt ihn das schreiben.Und Schuler legte los, soweit man ihn ließ:„Seit Donald Trump (72) die politische Bühne in den USA betreten hat, prügeln deutsche und US-Medien auf ihn ein. Das Urteil: primitiv, unfähig, ungehobelt.

 

Freiheitsstatue geköpft...

 

Der „Spiegel“ nahm ihn als blutigen Metzger der Freiheitsstatue aufs Titelblatt und in Amerika selbst schossen sich oppositionelle Demokraten und die meisten Medien auf die vermeintlich dubiosen Russland-Kontakte Trumps ein. Motto: Präsident von Putins Gnaden! Die stille Hoffnung: Wenn sich erhärten ließe, dass russische Geheimdienste Trump an die Macht verhalfen, wären Amtsenthebung und Sturz nur eine Frage der Zeit. Hätte, wäre, könnte …“

Dann hält Schuler für BILD den Arsch hin: „ Jetzt läßt der Bericht von Sonderermittler Robert Mueller alle Hoffnungen auf ein vorzeitiges Ende der Ära Trump zerplatzen. Fazit nach zwei Jahren harter Ermittlungen: Es gibt keine Beweise dafür, dass Trumps Team während des Wahlkampfes 2016 mit Russland zusammenarbeitete, um den Ausgang zu Gunsten des US-Immobilienmilliardärs zu beeinflussen.“

 

Mehr noch: „Ob“ Trump danach Justizermittlungen behinderte, läßt Mueller völlig offen. Woraus  US-Justizminister William Barr  folgert, dass es auch hier keine ausreichenden Anhaltspunkte für eine Straftat des Präsidenten gebe. PI-NEWS fügt ohne Glaskugel hinzu: Gibt!!

Amerika boomt und brummt...

 

Trump kurz und knapp: „Vollständig entlastet“. Schuler in BILD: „Noch schlimmer  für die Trump-Hasser: Laut CNN-Umfrage bewerten 71 Prozent der US-Bürger den Zustand der amerikanischen Wirtschaft positiv – eine knappe Mehrheit von 51 Prozent gibt dem Präsidenten gute Noten in Wirtschaftsfragen … Die größte Wirtschaftseuphorie der USA seit Februar 2001. Die besten Werte in Trumps Amtszeit sowieso. 

 

Dann zitiert das Blatt Prof. Thomas Jäger (Uni Köln): „Donald Trumps zweite Amtszeit (ist) gesichert. Die Demokraten haben zwei Jahren lang behauptet, er sei eine Marionette Putins. Sondermittler Mueller hatte fast 60 Leute und 25 Millionen Dollar Budget. Jeder Stein wurde umgedreht, Kommunikationsdaten ausgewertet. Niemand kann sagen, das sei keine gründliche Untersuchung gewesen. Herausgekommen ist nichts. Die Demokraten stehen jetzt in der Unterhose da.“

 

Man sah es dem Gesicht der geblondeten ZDF-Washington-Wachtel Ines Trams (52) und  Marietta Slomka (49) vom Betreuten Denken beim  ZDF-Journal an: Obama ist schon wieder gestorben. Endgültig…